Über

Luca Schenardi (*1978)
Matura in Altdorf (1998)
Diplom an der Hochschule Luzern HSLU im Fachbereich
Illustration (2002)

Lebt in Altdorf und arbeitet als freischaffender Illustrator und Künstler in Luzern. Nebenher ist er seit 1991 ehrenamtlicher Mitarbeiter der Schweizerischen Vogelwarte Sempach. Als Künstler widmet er sich in Zeichnungen und Collagen der Verbindung von Naturbeobachtung und Absurdität. Sein bislang grösstes Werk «An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht» erschien als Buch bei der Edition Patrick Frey, 2012. 2014 hat er zusammen mit Lina Müller das Buch «berri Jazz», mit einer Sammlung an Tusche- und Filzstiftzeichnungen von einer Reise durch Frankreich und Spanien herausgegeben. Im April 2017 wird bei der Edition Patrick Frey sein neustes Buch «Meyer spricht von Gratiskaffee» erscheinen - eine Zeichnungssammlung von transkribierten Teletextfehlern.
Seit 2016 ist er Mitglied der Alpineum Produzentengalerie Luzern.

Referenzen

Das Magazin, Das Kulturmagazin, Der gesunde Menschenversand, Contexta, Edition Patrick Frey, Elektrosmog, Entwürfe – Zeitschrift für Literatur, Dislike - Magazin für Unmutsbekundung, Hi – Megi Zumstein und Claudio Barandun, Hochparterre, Le Phare, NEON, Neue Zürcher Zeitung, Raffinerie AG für Gestaltung, Rolling Stone, Sonntagszeitung, Strapazin, Süddeutsche Zeitung Magazin, Tangram, Theater Freiburg im Breisgau, Velvet, WOZ, WWF Magazin, Die Zeit

Auszeichnungen

2016
Preisträger beim Wettbewerb «Hundert beste Plakate aus Deutschland der Schweiz und Österreich», mit Lina Müller

2015
Gewinn des New York Ateliers der Innerschweizer Kantone (vier Monate), mit Lina Müller

2014
Vergabe der Kabinettsausstellung 2015 von der Kunst- und Kulturstiftung Heinrich Danioth, mit Lina Müller

2013
Reisestipendium der Stiftung «Otto Pfeifer»

2011
Preisträger beim Wettbewerb «Hundert beste Plakate aus Deutschland der Schweiz und Österreich»

2010
Werkbeitrag «Kunst- und Kulturstiftung Heinrich Danioth», Kanton Uri

2009
Werkbeitrag der Stadt und des Kantons Luzern (Hauptpreis) für die Realisierung des Buchprojektes «An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht».

Preis «Fumetto-Schleuder» mit Publikation und Hauptausstellung am Fumetto

2006
Preisträger beim Wettbewerb «Hundert beste Plakate aus Deutschland der Schweiz und Österreich»

2004
Werkbeitrag «Kunst- und Kulturstiftung Heinrich Danioth», Kanton Uri

Ausstellungen

EINZELAUSSTELLUNGEN

2014
«berri Jazz», Galerie Das Ding, Luzern, mit Lina Müller

«Plueslers Land», Gallery Daeppen, Basel, mit Lina Müller

2013
«Werkschau», Galerie Niedervolta, Altdorf

2012
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», SIC! Raum für Kunst, Luzern
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», Kunstraum R57, Zürich
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», Zeichengalerie Grenacher, Zürich
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», Gallery Daeppen, Basel

2011
«D.I.J.D.S.D.», Galeria RamHotel, Bologna
«Nid schön», Gallery Daeppen, Basel

2009
«D.I.J.D.S.D.», Hauptausstellung am Fumetto, Luzern

2009
«D.I.J.D.S.D.», Gallery Daeppen, Basel

2007
«Symptome of the universe», Gallery Daeppen, Basel

AUSWAHL GRUPPENAUSTELLUNGEN

2014/2015
«Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen», mit Lina Müller, Kunstmuseum Luzern

2015
«Tom Bola — Diskursive», Edizioni Periferia, Luzern

2014
«surface scratching - von der Verletzlichkeit der Dinge», Kunsthalle Luzern
«Minimale», Alpineum Produzentengalerie, Luzern

2012/13
«Discours Général», Alpineum Produzentengalerie, Luzern

2011
«Soirée Graphique», Bern

2010
«Subjekt = Objekt = Subjekt», Oxyd Kunsträume Winterthur
«Minimale», Alpineum Produzentengalerie Luzern

2009
Künstlerhaus S11, Solothurn, mit Lina Müller

2008
Berliner Kunstsalon, Berlin
Kunst 08, Kunstmesse, Zürich-Oerlikon
Illustrative, Zürich
Jungkunst, Winterthur
Bellevue, Kunstmuseum Luzern (im Zusammenhang mit Fumetto), Luzern
Bellevue, Speyer (D)
Tease art fair, Köln

2007
Kunst 07, Zürich
Kunstraum r57, Zürich

2004
Protest und Kritik, laut und leise, Haus für Kunst Uri

About

Luca Schenardi was born in 1978 in Altdorf, Switzerland. He studied Illustration at the HSLU Art & Design. Since 2002 he has lived in Lucerne as a freelance illustrator, graphic designer and artist. His illustrations appear in renowned international newspapers and magazines like Das Magazin, Süddeutsche Zeitung, Die Zeit and Rolling Stone Magazin to name a few. Member of the Alpineum Produzentengalerie Lucerne.

Reference

Das Magazin, Das Kulturmagazin, Der gesunde Menschenversand, Contexta, Edition Patrick Frey, Elektrosmog, Entwürfe – Zeitschrift für Literatur, Dislike - Magazin für Unmutsbekundung, Hi – Megi Zumstein und Claudio Barandun, Hochparterre, NEON, Le Phare, Neue Zürcher Zeitung, Raffinerie AG für Gestaltung, Rolling Stone, Sonntagszeitung, Strapazin, Süddeutsche Zeitung Magazin, Tangram, Theater Freiburg im Breisgau, Velvet, WOZ, WWF Magazin, Die Zeit

Awards

2016
Prize winner «100 best posters of Germany, Austria and Switzerland 2011», with Lina Müller

2015
Awarding of the New York Atelier (Central Switzerland), with Lina Müller

2014
Awarding of the cabinet exhibition 2015 of the Heinrich Danioth Arts and Culture Foundation, with Lina Müller

2013
Travel scholarship from the «Otto Pfeifer» Foundation

2011
Prize winner «100 best posters of Germany, Austria and Switzerland 2011»

2010
Grant from the «Kunst- und Kulturstiftung Heinrich Danioth», Canton of Uri

2009
Grant from the City and Canton of Lucerne (first prize) for the realization of the book project «An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht» («There isn’t a lack of birdhouses, though»)

«Fumetto-Schleuder» prize, as well as publication and main exhibition at the Fumetto International Comix Festival

2006
Prize winner «100 best posters of Germany, Austria and Switzerland 2006»

2004
Grant from the «Kunst- und Kulturstiftung Heinrich Danioth», Canton of Uri

Exhibitions

SINGLE EXHIBITIONS

2014
«berri Jazz», Galerie Das Ding, Luzern, with Lina Müller as «Plonkers only»

«Plueslers Land», Gallery Daeppen, Basel, mit Lina Müller

2013
«Werkschau», Galerie Niedervolta, Altdorf

2012
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», SIC! Raum für Kunst, Luzern
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», Kunstraum R57, Zürich
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», Zeichengalerie Grenacher, Zürich
«An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht», Gallery Daeppen, Basel

2011
«D.I.J.D.S.D.», Galeria RamHotel, Bologna
«Nid schön», Gallery Daeppen, Basel

2009
«D.I.J.D.S.D.», Hauptausstellung am Fumetto, Luzern

2009
«D.I.J.D.S.D.», Gallery Daeppen, Basel

2007
«Symptome of the universe», Gallery Daeppen, Basel

SELECTION OF GROUP EXHIBITIONS

2014/2015
«Jahresausstellung Zentralschweizer Kunstschaffen», with Lina Müller, Museum of art Lucerne

2015
«Tom Bola — Diskursive», Edizioni Periferia, Luzern

2014
«surface scratching - von der Verletzlichkeit der Dinge», Kunsthalle Luzern
«Minimale», Alpineum Produzentengalerie, Luzern

2012/13
«Discours Général», Alpineum Produzentengalerie, Luzern2011
«Soirée Graphique», Bern

2010
«Subjekt = Objekt = Subjekt», Oxyd Kunsträume Winterthur
«Minimale», Alpineum Produzentengalerie Luzern

2009
Künstlerhaus S11, Solothurn, mit Lina Müller

2008
Berliner Kunstsalon, Berlin
Kunst 08, Kunstmesse, Zürich-Oerlikon
Illustrative, Zürich
Jungkunst, Winterthur
Bellevue, Kunstmuseum Luzern (im Zusammenhang mit Fumetto), Luzern
Bellevue, Speyer (D)
Tease art fair, Köln

2007
Kunst 07, Zürich
Kunstraum r57, Zürich

2004
Protest und Kritik, laut und leise, Haus für Kunst Uri

Shop

Folgende Bücher können bestellt werden: berri Jazz (Edition plonkers only 2014), An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht (Edition Patrick Frey, 2012), D.I.J.D.S.D., (Edition Moderne, 2009).

These Books are available Online: berri Jazz (Edition plonkers only 2014), An Vogelhäusern mangelt es jedoch nicht (Edition Patrick Frey, 2012), D.I.J.D.S.D., (Edition Moderne, 2009).

Impressum

the site and the work depicted are copyright ©1999–2013. all rights reserved. no part of this website may be reproduced, copied or used in any way without written permission from the author. other people involved are mentioned with the specific project.

the site and the work depicted are copyright ©1999–2013. all rights reserved. no part of this website may be reproduced, copied or used in any way without written permission from the author. other people involved are mentioned with the specific project.

Design

Florian Streit, Zürich

Programmierung

Seiler Steinbach GmbH